Generalversammlung des TC Rot-Weiß Wyhl am 26.06.2020

Der 1. Vorsitzende Thomas Schlageter begrüßte die Mitgliederversammlung, unter den Gästen auch Bürgermeister Ferdinand Burger und den Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Raphael Pfaff, sowie die anwesenden Ehrenmitglieder Ursula Zimmer, Werner Seiter und Manfred Thrönle.

In seiner Ansprache bedankte er sich bei den aktiven Mitgliedern für die Herrichtung der Plätze in 2019 und 2020, welche aufgrund der Corona-Pandemie fast ausschließlich durch die 1. Herrenmannschaft und der Herren 40 in Eigenleistung erbracht wurden.

Im Aus- und bereits Rückblick für 2020 wurden die ausgefallenen Veranstaltungen wie der 1.Mai-Hock, den „Tag der offenen Tür“, den „Rhinschnoken-Cup“ sowie das Flutlicht-Turnier angesprochen, die jedoch wieder 2021 durchgeführt werden sollen.

Der Vorstand bedankte sich auch bei den engagierten Mitgliedern für alle ehrenamtlichen Tätigkeiten in 2019, welche sich am Limit aller Vereinsmitglieder bewegten.

Die beiden ersten Vorsitzenden Thomas Schlageter und Werner Lardong dankten ausdrücklich allen Sponsoren der Jugendarbeit, wodurch das Wintertraining in der Halle sowie auch das Sommertraining mit professionellen Trainern durch den Verein wieder bezuschusst werden konnte.

 

Werner Lardong teilte stellvertretend als Protokollführer im Jahresbericht 2019 die Aktivitäten im Verein mit, wobei er unter anderem erwähnte, dass das Gassenfest 2019 als Hauptveranstaltung erst im Jahr 2022 wieder stattfinden soll.

 

Sportwart Tobias Seiter sprach von einem sportlich sehr erfolgreichen Jahr 2019 mit 4 gemeldeten Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft 40 sowie Mixed 40 Mannschaft jeweils in Spielgemeinschaft mit dem TC Rheinhausen. Hervorgehoben wurde die erstmals wieder gemeldete 1. Herrenmannschaft, die auf Anhieb den zweiten Tabellenplatz belegte und lediglich wegen der Anwendung des sogenannten „Schweizer Modells“ nicht als Tabellenerster aufstieg.

Es konnten zwar keine Meisterschaften errungen werden, jedoch gab es auch keine Abstiege zu verzeichnen.

Der kommissarische Jugendwart Thomas Schlageter, welcher organisatorisch durch seine Ehefrau Sonja unterstützt wurde, sprach von 3 gemeldeten Jugendmannschaften, nämlich einer U10, U12 und U14, welche erfolgreich in 2019 am Spielbetrieb teilnahmen. Er bedankte sich bei den sogenannten vereinsinternen Paten, die vor Ort bei den Heimspielen manch organisatorische Aufgaben übernahmen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden alle Mannschaften in 2020 außer der 1. Herrenmannschaft von der ursprünglichen Meldung zurückgezogen.

 

Der Rechenschaftsbericht wurde durch Walter Hanselmann vorgetragen. Der TC RW Wyhl belegte mit den vorgetragenen Zahlen der Einnahmen und Ausgaben des Vereins aufgrund des in 2019 stattgefunden Gassenfestes ein positiv verlaufendes Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus, das jedoch aufgrund der notwendigen Renovierung des Vereinsheims zu einer Erhöhung der Verbindlichkeiten führte. Jedoch blieb man deutlich unterhalb der kalkulierten Finanzierungssumme.

 

Der Bericht der beiden Kassenprüfer Matthias Meyer/Volker Fischer bestätigte die vorbildliche Führung der Vereinskasse und regte die Entlastung des Gesamtvorstandes an.

Nach der einstimmigen Entlastung des Gesamtvorstandes unter der Leitung von Bürgermeister Ferdinand Burger, der zuvor die Grüße der Gemeinde überbrachte und das Engagement des Vereins lobte, wurde zunächst unter dessen Wahlleitung Thomas Schlageter als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Werner Lardong stellte sich nicht mehr zu Wahl, wodurch Thomas Schlageter nun als alleiniger erster Vorsitzender die Geschicke des Vereins führt.

Bei den weiteren Wahlen unter Leitung des neuen und alten 1. Vorsitzenden Thomas Schlageter wurden die Schriftführerin Diana Müller, die 2. Rechnerin Manuela Probst sowie die Jugendwarte Daniel Hinterberger zusammen der Coassistentin sowie Vertreterin Manuela Mantik gewählt.

Neu in den Vorstand wurde als Sozial-Media-Beauftragter Oliver Lang gewählt. Freddy Winter wurde als Beisitzer für weitere 3 Jahre wiedergewählt, welcher zusammen mit seiner Frau Ilse die Außenanlage des Tennisvereins pflegt und weitere logistische Aufgaben übernimmt.

Im Anschuss wurden die Kassenprüfer Matthias Meyer sowie Volker Fischer wiedergewählt.

 

Bei den Ehrungen langjähriger Mitglieder wurde Josef Lindemann für 25 Jahre und Freddy Winter, Robin Hirzler sowie Felix Höldin für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

 

Raphael Pfaff sprach als Gastredner über die gute Zusammenarbeit des TC Wyhl und dankte für das herausragende Engagement des als Vorsitzenden aus der Vorstandschaft ausscheidenden Werner Lardong.

Jubilare Lindemann (links) und Winter (rechts) Mitte 1. Vorsitzende Lardong und Schlageter
Neue Vorstandschaft 2020 mit scheidendem 1. Vorsitzenden Werner Lardong (2. von rechts)

40 Jahre Tennisclub Rot-Weiß Wyhl

Am Samstag 29. April 2017, um 16.00 Uhr,

begeht der Tennisclub Wyhl den festlichen Akt mit geladenen Gästen wie Bürgermeister Ferdinand Burger, dem Bezirksvorsitzenden des Bezirks III des Badischen Tennisverbandes Edgar Faller, dem Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Raphael Pfaff sowie Delegationen der örtlichen Vereine und benachbarter Tennisclubs der Region.

 

Im Anschluss an die Festreden werden die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Gründungsmitglieder durchgeführt.

 

Gegen 18.00 Uhr findet ein Einlagenspiel hochklassiger Tennisspieler statt, was im Anschluss in ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank übergeht.

 

 

Am Sonntag, 30. April  2017, um 11.00 Uhr, 

wird der alljährliche „Rhinschnoken-Cup“ mit den Nachbarvereinen aus Weisweil und Rheinhausen auf der Anlage des Pokalverteidigers TC Wyhl ausgetragen. Der Spielmodus findet in je 2 Doppel- und Mixed-Paarungen statt. Das Mindestalter der Spieler sollte 18 Jahre sein. Doppelpaarungen sollten zusammen 80 Jahre erreichen. Die Spieldauer beträgt jeweils 30 Minuten. Die Siegerehrung findet ca. gg. 18.00 Uhr statt

Dritter Pokalsieg hintereinander des TC Wyhl beim Rhinschnoken-Cup

Am Samstag, 29.04.2017 um 16.00 Uhr, beging der Tennisclub Wyhl den festlichen Akt mit geladenen Gästen wie Bürgermeister Ferdinand Burger, dem Bezirksvorsitzenden des Bezirks III des Badischen Tennisverbandes Edgar Faller, dem Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Raphael Pfaff sowie Delegationen der örtlichen Vereine und benachbarter Tennisclubs der Region.

Als Gastredner traten der Vorsitzende des SC Wyhl Simon Ehret sowie der Vorsitzende des TC Endingen Waldemar Bowe ans Rednerpult und gratulierten dem TC Wyhl zu seinem Jubiläum. Auch wurden Zukunftsperspektiven für die Zusammenarbeit bzw. Kooperation angesprochen.

Im Anschluß an die Festreden wurde die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Gründungsmitglieder durchgefährt.

Nach einem Doppel-Einlagenspiel vereinseigener Tennisspieler, die einen Querschnitt der Mannschaften über jung und alt präsentierten, ging die Festlichkeit in ein gemütliches Beisammensein mit Speis und Trank über.

Am Sonntag, 30.04.2017 um 11.00 Uhr, fand der alljährliche "Rhinschnoken-Cup" mit den Nachbarvereinen aus Weisweil und Rheinhausen auf der Anlage des Pokalverteidigers TC Wyhl statt. Bei idealem Tenniswetter ging der Wanderpokal zum dritten Mal nacheinander an den TC RW Wyhl, was laut Reglement der Austragung zum endgültigen Verbleib des Pokals in die Hände des TC Wyhl führte. Spontan erklärte sich der vor Ort anwesende Manfred Rauer von der Fa. MRAUER CNC-Zerspanungstechnik bereit, einen neuen Wanderpokal für den weiterhin stattfindenden "Rhinschnoken-Cup" zu stiften, was mit einem kräftigen Applaus der anwesenden Zuschauer und Tennisspieler bedankt wurde.

Das Gesamtergebnis war wie in den Jahren zuvor denkbar knapp, so dass lediglich ein Sieg mehr in einer Doppel- bzw. Mixed-Paarung den Ausschlag für den  Sieg des TC Wyhl für den Pokal-Gewinn ergab. Im Endergebnis siegte der TC Wyhl mit 37 Punkten vor dem Zweitplatzierten TC Weisweil mit 33 Punkten. Dritter wurde der TC Rheinhausen mit 32 Punkten.

© Tennisclub RW Wyhl e.V. Gründungsjahr März 1977